Wie erkennt man eine gute Hundeschule?

Wie erkennt man eine gute Hundeschule?

Machen Sie sich ein persönliches Bild!

Suchen Sie sich eine Hundeschule, die ihnen ein gutes Gefühl vermittelt, ihren Hund als Individium respektiert und nicht nur als Befehlsempfänger oder Sportgerät betrachtet.

.gute Hundeschule/ 3 unterschiedliche Hunde

Hundeerziehung soll Spaß machen! Eine renommierte Hundeschule wird Ihnen erlauben, sich eine Unterrichtsstunde anzusehen, bevor Sie Ihre Entscheidung treffen. In einer guten Unterrichtsstunde sieht man, dass Hunde und Menschen sich amüsieren und das Gelernte umsetzen können. Suchen Sie nach Ausbildern, die zugänglich und aufgeschlossen sind und dafür sorgen, dass die Teilnehmer gerne mitmachen.

Falls es angeboten wird, vereinbaren Sie ein Erstgespräch. Hier können Sie Ihren Hund beschreiben und Ihre Wünsche erläutern. Ein kompetenter Trainer wird während dieses Beratungsgesprächs den Ausbildungsstand des Hundes und den Stand der Mensch-Hund-Beziehung prüfen. Wenn man Ihnen zu Dingen rät, die Sie nicht bejahen können, dann vertrauen Sie bitte auf Ihr Urteilsvermögen. Ein guter Trainer kann Ihnen mehr als eine Lösung nennen und erklärt Ihnen genau warum Sie etwas tun oder unterlassen sollen. Denn nur wenn das geplante Training für den Hundebesitzer schlüssig und logisch ist und er Sinn und Zweck der einzelnen Schritte verstanden hat, wird er auch selbst weiter üben. Und nur so haben Sie Erfolg.

Idealerweise werden Sie auf Wunsch angeleitet in den Bereichen Erziehung, Ausbildung, Verhaltenskorrektur und/oder Beschäftigung. Für den Gruppenunterricht gilt, dass nach Größen unterteilt wird und es spezielle Angebote für kleine Hunde gibt. Neben dem Gruppenunterricht können Sie Ihr Wissen auf Wunsch mit Kursen, Einzelunterricht, Vorträgen und Seminaren vertiefen.

Erkundigen Sie sich nach Fortbildungen. So sollte eine profesionell geführte Hundeschule über viele verschiedene Ausbildungsvariationen Bescheid wissen, diese anwenden und erklären können. Regelmässige Weiterbildungen gehören zum Pflichtprogramm und können durch Seminarbescheinigungen aus neuester Zeit vorgewiesen werden.

Der Kostenfaktor spielt mitunter eine entscheidende Rolle – doch auch hier gilt: Qualität hat ihren Preis. Die Ausbildung von Hunden erfordert vom Trainer ein umfassendes Wissen zur Ethologie!

Und schließlich: Gehen Sie gerne zum Training? Wedelt Ihr Hund mit der Rute vor dem Eingang oder fängt sogar schon im Auto an, sich freudig bemerkbar zu machen? Läuft…